KOBIK

Cybercrime

 

 

 

 


Willkommen auf der Site der Schweizerischen Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK).

 


(27.03.2014)
Markanter Anstieg von Meldungen zu Betrugs- und Phishingfällen

kobik_bericht_2010.jpg

Bern. Die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK) beim Bundesamt für Polizei (fedpol) hat im zehnten Betriebsjahr insgesamt 9208 Verdachtsmeldungen aus der Bevölkerung erhalten. Das entspricht einer Zunahme von mehr als elf Prozent gegenüber dem Vorjahr. 61 Prozent der Meldungen betrafen Vermögensdelikte. Damit setzte sich der Trend der Vorjahre auch 2013 fort.